Windig, kalt und regnerisch war die Prognose, aber erlebt haben wir 3 wunderschöne Tage und Touren in der Lagune von Venedig. Die kurzen Regenspritzer waren kaum der Rede wert, die Wolkenstimmungen umso mehr.

  • Seekajak_Venedig_Herbst-2015_10
  • Seekajak_Venedig_Herbst-2015_11
  • Seekajak_Venedig_Herbst-2015_14
  • Seekajak_Venedig_Herbst-2015_15
  • Seekajak_Venedig_Herbst-2015_16
  • Seekajak_Venedig_Herbst-2015_17
  • Seekajak_Venedig_Herbst-2015_19
  • Seekajak_Venedig_Herbst-2015_2
  • Seekajak_Venedig_Herbst-2015_20
  • Seekajak_Venedig_Herbst-2015_21
  • Seekajak_Venedig_Herbst-2015_23
  • Seekajak_Venedig_Herbst-2015_25
  • Seekajak_Venedig_Herbst-2015_27
  • Seekajak_Venedig_Herbst-2015_29
  • Seekajak_Venedig_Herbst-2015_31
  • Seekajak_Venedig_Herbst-2015_32
  • Seekajak_Venedig_Herbst-2015_4
  • Seekajak_Venedig_Herbst-2015_7
  • Seekajak_Venedig_Herbst-2015_8
  • Seekajak_Venedig_Herbst-2015_9

 

Nur kurze Sonnenfenster bescherte uns das Wetter bei unserer Seekajaktour durch das Isonzo Delta. Dieses ist bekannt durch den Vogelreichtum und die weißen Pferde - davon konnten wir uns überzeugen. Geplante weiter Touren um Grado und Caorle vielen leider ins Wasser, werden aber nächstes Jahr sicher durchgeführt.

  • Seekajak_-_Isonzo_1
  • Seekajak_-_Isonzo_2
  • Seekajak_-_Isonzo_3
  • Seekajak_-_Isonzo_4

 

Eine Umrundung der Insel Elba hat so einiges zu bieten - herrliche Sonnenauf- und -untergänge, Lagerfeuerromantik, üppiges italienisches Essen an so manchen Zielorten, einsame Buchten zum Übernachten, überfüllte Strände, an denen es schwierig war ans Ufer zu gelangen und eine abwechslungsreiche Küste. In nur vier Tagen schafften wir unsere Tour, denn Wetter, Wind und Wellen waren uns gut gesonnen incl. einer kurzen Vollmondfahrt zu unserem Übernachtungsplatz.
Termin für 2016: 2. - 9. September

  • elba2015_1
  • elba2015_10
  • elba2015_12
  • elba2015_15
  • elba2015_17
  • elba2015_18
  • elba2015_20
  • elba2015_21
  • elba2015_22
  • elba2015_23
  • elba2015_24
  • elba2015_26
  • elba2015_27
  • elba2015_28
  • elba2015_3
  • elba2015_4
  • elba2015_5
  • elba2015_7
  • elba2015_8
  • elba2015_9

 

Zu früher Morgenstunde starteten wir am Samstag mit einem Schnupperkurs der uns durch die ganze Strobler Bucht des Wolfgangsees führte. Ein Highlight waren die nun verblühenden Teichrosen. Retten und Bergen stand am Sonntag auf dem Programm. Gut, dass die Luft- und Wassertemperaturen entsprechend hoch waren, damit wir nicht froren. Zwischendurch gabe es Ausfahrten mit den Sit-on-Top-Kajaks zum Entspannen.

  • P1110001
  • P1110011
  • P1110014
  • P1110026

 

Es ist immer ein Erlebnis wenn wir in die untergehende Sonne am Wolfgangsee paddeln. Grillen am Zinkenbach verkürzte uns die Wartezeit bis der Mond sich über das Katergebirge geschoben hat und im Mondschein ging es wieder zurück zum Ausgangspunkt.

  • sonnenuntergangsfahrt_wolfgangsee__0
  • sonnenuntergangsfahrt_wolfgangsee__1
  • sonnenuntergangsfahrt_wolfgangsee__3
  • sonnenuntergangsfahrt_wolfgangsee__4

 

Es war eine lange Runde mit Start in Strobl über das Waasbad zum Zinkenbach (erste Pause) weiter zur Falkensteinwand, Ochsenkreuz, Brunnwinkel nach St. Gilgen. Mit gutem Rückenwind legten wir die Strecke zum Gasthof Falkenstein relativ rasch zurück. Die Kaffeejause haben wir uns dort redlich verdient. Bereits bei tiefer stehender Sonne ging es über St. Wolfgang wieder retour zum Startpunkt.

  • Seekajak_Wolfgangsee_1
  • Seekajak_Wolfgangsee_2
  • Seekajak_Wolfgangsee_3
  • Seekajak_Wolfgangsee_4

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok